HomeAktuellesdas bin ichOberringingenHochdorfSuevit-GesteinBiotopRauhe WanneKirchen VereineKulturellesTanzbodenverseSprüche-Wetterin ÜberseeLinksKontaktImpressum

  Karl Beck


Zum Gedenken an Karl Beck

Karl Beck Hochdorf

Nicht das Freuen,
nicht das Leiden
stellt den Wert des Menschen dar.

Immer nur wird das entscheiden,
was der Mensch
den Menschen war.

Karl Beck

Karl Beck

Karl Beck

 

 

Grabnachruf vom Schützenverein Eichenlaub:

Liebe Angehörige des Verstorbenen

Werte Trauergemeinde,

der Schützenverein Eichenlaub Oberringingen nimmt tief bewegt Abschied von seinem langjährigen Vorstand Karl Beck. Trotz längeren gesundheitlichen Problemen traf uns die Nachricht von seinem Ableben zwar plötzlich aber nicht unerwartet.

Nach unserer Widergründung im Jahre 1959 war er noch jahrelang als Vereinskassierer tätig. Doch unter Führung der damaligen Vorstandschaft kamen die Vereinsaktivitäten fast zum Erliegen.

Eine folgende bedingte Pause von ca. 3 Jahren war es, in der er sich mit anderen Aufmachte um den Verein zu neuem Leben zu erwecken. Die ersten Jahre der Wiedergründung gestalteten sich sehr schwierig und sportlich waren im Ries-Gau mit seinen nach wie vor 60 Vereinen nur hintere Plätze zu holen. Aber die Ausdauer und das Beharrliche am Vereinsgeschehen auch in Zusammenarbeit mit unserer Vereinswirtin Maria schafften schon bald bessere Aussichten in diesem Bereich.

In den achtziger Jahren stellten wir erstmals eine Mannschaft zum regelmäßigen 10-er Rundenwettkampf und erklommen damit auch im Gau vordere Plätze. Dieser Auftrieb veranlasste uns, die Festivitäten des Schützenvereins unter

seiner Federführung zur Anschaffung einer eigenen Vereinsfahne verbunden mit dem 30-jährigen Widergründungsfest abzuhalten.

 

Es war eine für unseren Verein und unsere Region großartige Veranstaltung, die von ihm vorbereitet, geleitet und auch allen anderen Vorstandskollegen mit gestaltet wurde. "Auf Erfolgen soll man sich aber nicht ausruhen" war seine Aussage. Nach diesem für unseren kleinen Verein großartigen Fest machten wir weiter. Eine Schießstätte, die den gesteigerten Anforderungen unseres Sports entsprechen sollte, war seine Idee. Planungen und Ausarbeitungen dazu wurden in die Wege geleitet, ohne im Moment zu einem Erfolg zu gelangen. Im Jahre 1997 nach knapp 25-jähriger Vorstandstätigkeit gab er die Verantwortung in jüngere Hände ab. Mit dem Bau unseres Schützen- und Feuerwehrheimes in Oberringingen haben wir zwar erst Jahre später - abweichend von ursprünglichen Planungen- dennoch fortgeführt, was er und auch andere Mitglieder unseres Vereins sich erwünschten. In der Bauphase 2003 und 2004 stand er uns mit Rat und Tat zur Seite und hat jederzeit seine persönliche Loyalität zum Projekt und auch damit die Fortführung seiner Arbeit unter neuer Führung unterstrichen und bekundet.

Besonders schätzten und schätzen wir nach wie vor seine stets sachliche und ausgewogene Art der Beurteilung der jeweiligen Lage. Ein Wort von ihm hatte stets Gewicht, denn es war überlegt, ausgewogen und nicht von Oberflächlichkeiten geprägt.

 

Für seine Leistungen und Verdienste in unserem Verein lege ich als äußeres Zeichen der Anerkennung im Namen der Eichenlaubschützen Oberringingen diesen Kranz an seinem Grabe nieder.

Karl Beck

Ruhe in Frieden.

[nach oben]